Was macht Adanza aus?

Was macht den Unterschied?

Als junges Unternehmen ist jeder Tag anders und die meisten voller neuer Aufgaben. Innerhalb von wenigen Stunden kann sich so eine neue Grundregel entwickeln. Es können sich Werte aufzeigen, die man vorher nicht wahrgenommen hat oder einfacher gesagt: Es sind von einem Moment zum nächsten Dinge wichtig, von denen man gar nicht wusste, dass sie einem wichtig sind.

Wenn wir also auf der Suche nach neuen Partnern sind, dann haben wir meistens eine Idee im Kopf. Mit diesem Gedanken gehen wir zunächst als Kunde in die Läden und schauen uns in Ruhe um. Nur wenn wir uns wohl fühlen, melden wir uns bei den Partnern und gehen eine eventuelle Geschäftsbeziehung ein.

In einem ersten Gespräch klopfen wir die gemeinsamen Werte ab und lernen uns kennen.

Dabei ist es uns wichtig, dass unsere Partner wissen, woher ihre Produkte stammen. Jeder sollte mit Herzblut hinter seinem Geschäft stehen, denn die Liebe dahinter kann auch der Kunde spüren. Nur wer selbst von dem begeistert ist, was er tut, kann auch Kunden begeistern. Zusätzlich achten wir auf nachhaltiges Arbeiten und das Bewusstsein, dass jeder seinen Teil beiträgt. Erst nachdem die Basis stimmt, werden weitere Gespräche mit genaueren Inhalten zu dem späteren Adanza-Erlebnis geführt. Dabei entstehen meistens viel bessere Erlebnisse, als wir es uns zuvor überlegen konnten. Jeder Partner bringt seine individuelle Note mit hinein und entwickelt die Idee weiter. So entstehen unter anderem einzigartige und teils außergewöhnliche Kombinationen zwischen Künstlern und Lokalen, die sich bis dahin unbekannt waren.

Die Gewinnung einer neuen Geschäftsbeziehung dauert folglich einige Zeit, aber nur so können wir unseren Partnern am Ende voll vertrauen – und somit das Vertrauen der Kunden in uns stärken.

Und genau durch diesen Prozess entsteht der kleine, aber feine Unterschied. Nur so können wir kleine Momente schaffen und uns gewiss sein, dass wir hinter jedem unserer Erlebnisse stehen können.

 

Eure Caroline

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Adanza. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar