Jeder Tag ist Kindertag

„Jeder Tag ist Kindertag.“

Meine Mama sagte immer am 01.06. zu uns: „Jeder Tag ist Kindertag.“ Die klare Enttäuschung in meinem Gesicht schien ihr dabei gar nichts auszumachen, denn schließlich bekam Sie auch am Muttertag immer ein Bild, Brötchen oder sogar Blumen von uns.

Als wir alt genug zum Argumentieren wurden, wurde auch der Kindertag aktiver. Jedes Jahr zum 01.06. machten wir etwas für unsere Erinnerungsbox. Abhängig von Wetter und natürlich Schule und Zeit, erlebten wir jedes Jahr etwas als ganze Familie oder jeder von uns ganz individuell nur mit Mama oder Papa.

Anlässe gibt es genug, man muss sie nur nutzen.

Je älter wir wurden und verrückter Weise noch immer werden, umso besser werden die gemeinsamen Erlebnisse. Frei nach dem Motto: Anlässe gibt es genug, man muss sie nur nutzen.

Dieses Jahr genießen wir Mädels mit Mutti unsere Adanza Weinverkostung. Diese stand hoch in meiner Wunschliste und 2018 ist es soweit.

Aber nun zu unserer eigentlichen Top5:

Unsere Top5 für Kinder und schon ganz schön erwachsene Kinder:

Unser Platz 5:

Ein Ausflug an den See.

Egal ob zum gemeinsamen Schwimmen und Genießen oder zum Planschen und Schwimmen lernen. Ein Ausflug an den See ist immer eine passende Überraschung zum Kindertag.

 

Platz 4:

Mein persönlicher Platz 1 für einen Vater-Sohn-Tag ist ein ganzer Tag mit einem Angelguide. Zugegeben, allein zum Kindertag erscheint es vielleicht als etwas viel des Guten, aber da es gleichzeitig ein Geschenk an sich selbst ist und ein fantastischer Tag für spätere Erzählungen wird – kann man doch Einfach mal angeln gehen. 

 

Platz 3:

Ich freue mich schon riesig auf die Weinverkostung und steht somit natürlich mindestens bei uns auf Patz 3.

 

Platz 2:

Wolle, Muster, Handarbeit und kleine Geschichten – meine Schwester würde es lieben. Während ich als Kind eher das kleine Monster spielte, liebte meine Schwester Handarbeiten. So wäre unser Webkurs für die Vergangenheits-große Schwester eine riesen Freude gewesen und ich denke auch für die Zukunfts-große Schwester. (Vielleicht habe ich gerade ein Geburtstagsgeschenk gefunden. 😉 )
Aber zurück zu dem Kurs, gemeinsam mit der besten Freundin und deren Kindern, kann es zu einer kleinen Party werden. Perfekt für die eigene Erinnerungsbox.

 

Platz 1:

Mein persönlicher Sieger aus meiner Kindheit ist die Pizzaparty zu Hause. Wir haben erst den Hefeteig fertig gestellt, daraufhin die Tomatensoße gemacht und uns dann mit dem Teig beworfen – natürlich wurde er danach trotzdem noch gegessen. Belegt wurde er mit allem was der Kühlschrank zu bieten hatte und mit Bauchweh ging es ins Bett. Ein klasse Tag.

 

Was bleibt sind die gemeinsamen Erinnerungen.

Egal für was man sich entscheidet. Eigentlich ist jeder Tag Kindertag. Manchmal sollte man sich nur daran erinnern, dass die Zeit viel zu schnell vergeht und was bleibt, sind die gemeinsamen Erinnerungen.

 

Eure Caroline

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar